LAST MINUTE TIPPS - Angst an Silvester

Für ein Training ist es zu spät! Was kann ich tun?

Foto: Canva
Foto: Canva

Liebe Hundemenschen,

Silvester steht kurz vor der Tür und es gibt viele Hunde die Angst und Panik haben.

 

Hier bekommt ihr noch ein paar LAST MINUTE Tipps, damit eure Hunde und ihr entspannter über den Jahreswechsel kommt.

 

Denn für ein Training ist es leider zu spät!

 

Herzlichst Eure Bettina + die Beagle Gang Coroner & Harper

kauen & lecken

Bevor es mit den Knallern so richtig losgeht, gib deinem Hund den größten Kauleckerbissen, den du dir vorstellen kannst. Ein großes Rinderohr oder Kaninchenohr ist oft ein Highlight. Oder befülle einen KONG mit Hüttenkäse o.ä. Das Lecken und Knabbern setzt Glückshormone frei und beruhigt den Hund automatisch.

 

Vorhänge zu und Musik an

 

Kleinste Lichtreflexe von draußen können die Angstzustände bereits auslösen. Schließe daher - wenn möglich - Rollläden, Vorhänge oder Jalousien. Entspannende Musik (für dich), die in angenehmer höchstmöglicher Lautstärke abgespielt wird (für deinen Hund), dämpft so manche Knallgeräusche gut ab.

 

Rückzug bieten

Bevorzugt es dein Hund sich irgendwo zu verkriechen, sei es im oder unter dem Bett, in der Dusche oder doch lieber im Keller – gestatten es ihm und mach es ihm dort gemütlich. Sorgsam aufgebaut, kann auch eine eigene Box für deinen Hund eine geeignete Höhle sein. 

 

Körperkontakt? ja oder nein

 

Wenn dein Hund Nähe sucht und sich an Euch kuscheln möchte, lasst ihn das bitte tun. Dass der Hund in Angstsituationen nicht gestreichelt werden darf ist überholt. Es sollte nicht eine übertriebene Aufmerksamkeit sein, sondern etwas ganz Normales. Wenn ihr Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt, helft ihr Eurem Hund, wie ihr es im Alltag auch oft tut.  Ihr könnt Euren Hund auch sanft massieren, wenn ihr merkt, dass sich Euer Hund wohlfühlt. Er schüttet dann das Bindungshormon Oxytocin aus. Es ist wie beim Training. Je nach Hund. Es ist nicht bei allen Hunden ratsam. Manchmal hilft auch ein Halten oder Hand auflegen.

 

auslasten & müde machen

Versuche deinen Hund am Silvestertag bestmöglich auszulasten. Fahre tagsüber weit hinaus, um deinen Hund in der Stille und Ruhe nochmal ordentlich auszupowern. Nicht nur körperlich, sondern auch geistig. Aber bedenke, dass die Knaller oftmals von weitem hörbarer sind als man denkt und gerade der Hund mit dem sehr guten Gehör nimmt diese aus weiterer Distanz wahr als wir Menschen. 

 

Medikamente ja oder nein?

Achtung beim Wirkstoff „Acepromazin“ (z.B. in „Sedalin“, „Vetranquil“, „Calmivet“, „Prequillan“ enthalten): Der Hund wird damit nur körperlich sediert und ist motorisch unfähig sich gegen die Angst zu wehren, kriegt aber geistig alles mit! Achtung: Manche Tierärzte empfehlen diesen Wirkstoff noch immer. Ein Hund mit echten Angstzuständen kann und sollte in Absprache mit einem guten Tierarzt medikamentöse Unterstützung bekommen. Der Ulmer Tierarzt Dr. Ralph Rückert beschreibt echte Geräusch- und Silvesterangst die „pharmakologisch gedämpft werden sollte“ wie folgt: „Es geht in erster Linie um Hunde, die an Silvester unter panischen, nicht kontrollierbaren Angstzuständen leiden, also um Tiere, die völlig erstarren, die nur noch zittern, die Harn und Kot unter sich lassen oder erbrechen, die auch durch ein offenes Fenster im dritten Stock springen würden, um der Situation zu entgehen...“. Die Wirkstoffe, die in diesen Fällen dann zur Anwendung kommen sollten, sind meist sog. „Benzodiazepine“ – sie wirken Angst lösend, können aber auch Nebenwirkungen wie z.B. Enthemmung haben. Daher die Gabe und Dosierung unbedingt genau mit dem Tierarzt des Vertrauens abklären!

Homöopathie, Naturheilmittel & Kräuter

Gute Erfahrungen habe,  ich mit  Lichttherapiepflastern und Natürliche Nervennahrung von 5-E™ (bitte Kontakt zu mir aufnehmen) gemacht, die den Hund entspannen und beruhigen.  Auch gibt es Bachblütenmischungen die unterstützen, hier fragt aber bitte einen guten Tierheilpraktiker um Rat.  Aber auch mit CBD-Öl oder zusätzlich zum Training, was ihr bitte im neuen Jahr frühzeitig, am besten im Januar startet, hat viel geholfen und der ein oder andere Kundenhund hat mit Frauchen und Herrchen Silvester entspannter erlebt.

beim Spaziergang richtig sichern!

Bitte sichere den Hund draußen mit Schleppleine und Geschirr und Halsband, falls er sich doch erschreckt, dass er nicht fortlaufen kann. Das lese ich leider immer wieder, dass Hunde sich erschrecken und an Silvester entlaufen. Also bitte tut mir den Gefallen und passt ein zwei Tage vor, an Silvester und danach auf und sichert eure Hunde richtig! 

 

Ihr habt noch Fragen? Oder möchtet bei einem Training von Silvesterangst unterstützt werden?

Denn nehmt gerne Kontakt zu mir auf. Ich bin derzeit noch im Weihnachtsurlaub aber von Herzen gerne ab dem 04.01.2023 wieder für Euch und Eure Hunde da!

 

Wir wünschen Euch einen entspannten Jahreswechsel und ganz viel Freude und vor allen Dingen Gesundheit für das Jahr 2023 mit wieder vielen großartigen Augenblicken und Momenten!

 

Herzlichst Eure Bettina mit der Beagle Gang Coroner & Harper sowie Waffle im Herzen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Coaching-Ausbildung mit einem Curriculum zertifiziert nach EASC-Richtlinien

dasgesundetier.de


Bettina Bumb - Coachin für Mensch + Hund - Expertin für Beagles & Jagdhunde - Life Trust Coachin +

zertifizierte Organetikerin + Tierheilpraktikerin Ausbildung - Gesund auf 6 Pfoten
bettina@mitjagdhundenleben.de

Sonntag & Dienstag geschlossen! Termine nach Vereinbarung

Da ich oft mit Mensch-Hund-Teams in Terminen bin, erreichst Du mich am besten über die Kontaktformulare Gesundheit  /   Coaching